Nachdem Windows XP mit jedem Update mehr Platz auf der C-Festplatte einnimmt, bleibt einem irgendwann nichts anderes mehr übrig als die Partition zu vergrößern, falls sie anfänglich zu klein erstellt wurde. Jedoch bittet Windows selbst keine Möglichkeit an, die Partition ohne vorheriges Löschen des Betriebssystems zu vergrößern. Erst Windows 7 bietet dies unter der Professional-Version an. Zum Glück gibt es aber ein paar Tools mit dem dies doch möglich ist.

Ein Tool davon ist GParted das kostenlos in der Grundversion benutzt werden kann. Auf der Webseite kann das Programm als ISO-Datei heruntergeladen und dieses Image mit einem Brennprogramm auf eine CD gebrannt werden. Bevor das Programm jedoch benutzt werden kann, muss unter Windows das Programm CHKDSK auf der Windows-Partition ausgeführt werden um eine fehlerfreie Partition zu gewährleisten. Da die Partition während dem Laufen des Betriebssystems nicht komplett überprüft werden kann, findet die Überprüfung beim Nächsten Starten des Computers statt. Um CHKDSK auszuführen muss im Explorer die Windows-Partition ausgewählt werden und rechtsgeklickt werden und ‚Eigenschaften‘ ausgewählt werden. Im Reiter ‚Extras‘ gibt es den Punkt ‚Fehlerüberprüfung‘, dort sind beide Checkboxen zu aktivieren und anschließend der Button ‚Starten‘ zu drücken. Im Anschluß erscheint dann die Hinweismeldung, die besagt, dass die Überprüfung beim nächsten Neustart des Betriebssystems ausgeführt wird. Wir bestätigen den Dialog und starten den Computer neu. Nachdem die Überprüfung ausgeführt wurde, legenwir die CD ins CD-/DVD-Laufwerk und starten den Computer neu. Es ist hierbei wichtig, dass Windows ohne Probleme sauber herunterfährt, damit GParted fehlerfrei funktionieren kann.

Es ist wichtig, dass beim Starten des Computers die CD vor der Festplatte nach einem bootfähigen Programm durchsucht wird. Falls dies nicht der Fall ist, muss im Bios die Bootreihenfolge geändert werden. Startet nun das Programm von CD dann wird eine Art Mini-Linux von der CD gestartet. Lassen sie sich nicht durch die vielen Ausgaben am Bildschirm verunsichern, es sind nur wenige Eingaben, wie Festlegen der Sprache, … vorzunehmen, bevor die grafische Oberfläche startet. Dort erscheint dann auch schon das Programm zum Vergrößern einer Partition der gefundenen Festplatten. Um die Windows-Partition zu vergrößern ist eventuell vorher eine andere Partition zu verkleinern, um Platz freizuschaffen.

Das Programm ist in seinen Funktionalitäten eigentlich selbsterklärend. Zuerst werden die Aktionen geplant und im Anschluß auf Knopfdruck des Benutzers auf ‚Apply‘ durchgeführt.

Sollten keine Probleme auftreten, ist im Anschluß die Windows-Partition um ein paar Gigabyte größer.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha