Zum Schnelligkeitstraining gehören zwei wichtige Bereiche: die Beschleunigung und die Maximalgeschwindigkeit. Wichtig beim Sprinttraining sind ebenso die Pausen: der Muskel muss annähernd erholt sein, um wieder volle Leistung bringen zu können. Läufe mit kürzeren Pausen trainieren dann mehr die Schnelligkeitsausdauer.

weiterlesen von ‘Schnelligkeitstraining’ »

 

Mit Sprüngen kann man einfach seine Sprungkraft und Reaktivkraft verbessern.

Hürdensprünge:

Hürdensprünge sehen folgendermaßen aus: Mehrere Hürden hintereinander (2-5 Stück) aufstellen und ca. auf Hüfthöhe einstellen. Die Hürden werden dann ohne Zwischenhüpfer übersprungen.

weiterlesen von ‘Sprungkrafttraining’ »

Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha