Um unter Ubuntu bzw. Linux einen zweiten Bildschirm zu aktivieren muss die Datei /etc/X11/xorg.conf als root-User editiert werden. Der alte Eintrag wurde um die 5 Optionseinträge ergänzt:

Section “Device”
Identifier “NVIDIA Corporation NV25 [GeForce4 Ti 4200]”
Driver “nvidia”
BusID “AGP:1:0:0″
# neues Zeug fuer zwei Monitore
Option “TwinView”
Option “MetaModes” “1600×1200,1600×1200; 1280×1024,1280×1024″
Option “TwinViewOrientation” “RightOf”
Option “SecondMonitorHorizSync” “UseEdidFreqs”
Option “SecondMonitorVertRefresh” “UseEdidFreqs”
EndSection

Danach wechselte ich auf die Konsole mit Ctrl+Alt+Backspace (dabei beendet sich die aktuelle Session). Die xSession wird mit startx neu gestartet.

Danach konnte ich beide Monitore mit einer Auflösung von 1600×1200 benutzen.

Solte sich die XSession nicht neu starten lassen, so muss man auf der Textkonsole die Änderungen an der Datei wieder rückgängig machen.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha