Linux – Benutzer bearbeiten mit usermod

Um unter Linux einen bestehenden Benutzer zu bearbeiten, gibt es den Befehl usermod.

Wenn man unter Linux die Hilfe mit usermod –help aufruft, erhält man folgende zur Verfügung stehende Optionen:

Optionen:

-c –comment COMMENT new value of the GECOS field
-d –home HOME_DIR new home directory for the user account
-e –expiredate EXPIRE_DATE set account expiration date to EXPIRE_DATE
-f –inactive INACTIVE set password inactive after expiration to INACTIVE
-g –gid GROUP force use GROUP as new primary group
-G –groups GROUPS new list of supplementary GROUPS
-a –append append the user to the supplemental GROUPS mentioned by the -G option without removing him/her from other groups
-h –help display this help message and exit
-l –login NEW_LOGIN new value of the login name
-L –lock lock the user account
-m –move-home move contents of the home directory to the new location (use only with -d)
-o –non-unique allow using duplicate (non-unique) UID
-p –password PASSWORD use encrypted password for the new password
-s –shell SHELL new login shell for the user account
-u –uid UID new UID for the user account
-U –unlock unlock the user account

Beispiel:

Um das Homeverzeichnis eines Benutzer zu ändern wird der Befehl usermod wie folgt eingesetzt:

usermod -d /home/neuesVerzeichnis Benutzername

Damit bekommt der Benutzer ‚Benutzername‘ das Verzeichnis ‚/home/neuesVerzeichnis‘ als neues Heimverzeichnis gesetzt.

Den Artikel zum Anlegen eines Users und Löschen eines Users finden Sie ebenfalls bei diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar