Eine While-Schleife oder eine Do-While-Schleife wird in Java nur verwendet, wenn man nicht genau weiß, wie oft die Schleife durchlaufen werden soll. Für die Fälle, in denen man genau weiß wie oft die Schleife durchlaufen wird, gibt es die For-Schleife.

Eine While-Schleife besitzt nur einen boolschen Test, sprich solange die Bedingung wahr ist, wird die Schleife wiederholt. Bei einer Do-While-Schleife wird dieser boolsche Test am Ende ausgeführt, d.h. die Schleife wird zumindest einmal ausgeführt.

int[] array = { 7, 4, 8, 1, 4, 1, 4 };
 int count = 0;
while (array.length > count && array[count] != 1)
 {
  System.out.println("Element " + count + ": " + array[count]);
  count++;
}

Hier weiß man nicht vorher, wann die Schleife genau beendet wird, da das Array auch anders initialisiert werden kann.

Mit einer Do-While-Schleife würde die obige Schleife folgendermaßen aussehen:

do
{
 System.out.println("Element " + count + ": " + array[count]);
 count++;
}
while (array.length > count && array[count] != 1);

In diesem Fall würde die Schleife zumindest einmal ausgeführt. Ist der erste Wert des Array gleich 1, so würde dieser Wert trotzdem ausgegeben werden. Zudem kann das Array gar kein erstes Element besitzen, was dann zu einer NullPointerException führen kann.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha