Zum Abschluß der Vorrunde spielten in der Gruppe D die bereits ausgeschiedenen Griechen gegen die bereits fürs Viertelfinale qualifizierte spanische Mannschaft.
Die Griechen wollten sich als amtierender Europameister mit einem Sieg verabschieden.
Nach dem Ende der 1. Halbzeit standen die Zeichen sogar auf einen Sieg der griechischen Mannschaft, da sie durch Charisteas in der 43. Minute mit 1:0 per Kopfball in Führung gegangen sind.

Nach der Pause erhöhten die Spanier den Druck, da sie den Ausgleich wollten. In der 61. Minute war es dann soweit: de la Red schoß die Spanier mit einem Rechtsschuß zum Ausgleich.

In der 89. Minute brachte Guiza die Spanier dann per Kopfball zum verdienten Sieg.

Die Griechen sind als amtierender Europameister mit 0 Punkten und gerade einem Tor ausgeschieden.

Die Spanier treffen im Viertelfinale nun auf den Weltmeister Italien.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha