So ein Fussballspiel hab ich noch nie erlebt. Jedes Treffen der Briefmarkenfreunde ist interessanter als diese Partie es war. Das einzige stürmische an der Begegnung war das Unwetter über dem Stadion.

Wie es sich für einen Europameister gehört, haben sich die Griechen hinten reingestellt und mit Mann und Maus verteidigt und bei Ballbesitz sich den Ball in den eigenen Reihen hin und her geschoben.

Nach endlos langen 67 Minuten erlöste dann Ibrahimovic seine schwedische Mannschaften mit einem strammen Schuss von der rechten Strafraumgrenze ins lange Eck des griechischen Tors.

Nach dem 1:0 mussten die Griechen offensiver werden und wurden prompt durch dieses Loch in der Verteidigung bestraft. Das kuriose 2:0 entstand durch ein Gestochere vor dem Tor, nachdem die eigentliche Torszene schon geklärt schien.

Die Griechen hatten keinen Sieg verdient und Mitleid mit ihnen braucht man nach so einem Spiel nicht haben. Da die Schweden selbst so schwach waren ist der Sieg leider nicht höher ausgefallen. Gekönnt hätte es ihnen jeder.

König Otto muss sich für das nächste Spiel mehr einfallen lassen, sonst werden die Pfeifkonzerte weiter zunehmen.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha