Im zweiten Spiel des gestrigen Abends ging es um den Einzug ins Viertelfinale.

Nach 70 Minuten stand es bereits 2:0 für Tschechien durch Koller und Plasil in der 34. und 62. Minute. Tschechien war damit eigentlich schon sicher im Viertelfinale.

Doch die Tschechen haben die Rechnung nicht mit den Türken gemacht. Die Aufholjagd begann in der 75. Minute durch Arda, der das Spiel wieder spannend machte.

Durch einen Torwartfehler von Cech konnte Nihat in der 87. Minute den Ausgleich erzielen. Bei einem Unentschieden hätte es ein sofortiges Elmeterschießen gegeben. Doch Nihat schoß in der 89. Minute sein 2. Tor an diesem Abend.

Innerhalb von 14 Minuten hatten die Türken das Spiel gedreht. Doch das Spiel war nicht nicht vorbei. In der Nachspielzeit bekam Volkan, der Torwart der Türken die rote Karte nach Tätlichkeit. da die Türken schon dreimal gewechselt hatten, musste ein Feldspieler ins Tor. Hätten die Tschechen noch ein Tor geschossen, hätten die Türken beim anschließenden Elfmeterschießen einen Feldspieler ins Tor stellen müssen.

Dazu kam es jedoch nicht mehr und die Türken erreichten durch eine furiose Schlußphase das Viertelfinale. Dort treffen sie nun auf Kroatien.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha