Italien als letzte verbleibende Gruppensieger stand nun Spanien gegenüber. Man erwartete eigentlich das Aufeindertreffen von spanischer Offensive- und italienischer Defensivkunst. Aber wie sehr oft bei dieser Europameisterschaft kam alles anders.Ein langweiliges Spiel ist noch eine Untertreibung. Wer kein Buch dabei hatte um die 120 Minuten zu überbrücken hatte es schwer nicht einzuschlafen. Allein die Spanier hatten vereinzelt so etwas, was man Chance nennen könnte. In der Nachspielzeit wurden dann beide Keeper noch ein Mal auf die Probe gestellt und beide lösten ihre Aufgabe mit großartigen Paraden. Von der Passivität der Italiener könnte man eigentlich Ableiten, dass sie es auf ein Elfmeterschießen anlegten. So kam es dann auch und ein sehr guter Iker Cassias konnte die Elfmeter von di Natale und de Rossi halten und wurde so zum Held.

Mein Fazit: Schön, dass Spanien nach 24 Jahren in ein Halbfinal einzieht. Nicht schön war das Spiel. So etwas haben die fußballbegeisterten Fans da draußen nicht verdient.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha