Im zweiten Viertelfinale trat der Erste der Gruppe B Kroatien gegen den Zweiten der Gruppe A Türkei an. Das Spiel war von Anfang an durch die Taktik geprägt und war an Attraktivität kaum zu unterbieten. Die Kroaten verließen sich auf die Startelf, die schon gegen Polen und Deutschland gewonnen hat.

Die Kroaten spielten defensiv ausgerichtet, während die Türken wieder offensiv ausgerichtet waren. Dennoch entwickelte sich im Spiel kaum Chancen. Die wenigen Chancen, die die Kroaten hatten, vergaben sie leichtsinnig.

So stand es nach 90 Minuten immer noch 0:0 und es ging in die Verlängerung. Dort passierte auch nicht viel.

Als sich schon alle mit dem Elfmeterschießen abgefunden haben, gelang es Modric in den Rücken der türkischen Abwehr zu gelangen und gelichzeitig den Torwart der Türken auf sich zu ziehen. Modric flankte schnell nach innen und bevor der Torwart wieder im Tor stand köpfte Klasnic in der 119. Minute zum 1:0 ein.

Die Kroaten freuten sich wie wahnsinnig auf den Einzug ins Halbfinale, doch das Spiel war noch nicht zu Ende. Der Schiedsrichter ließ eine Minute nachspielen. Diese Minute wurde von den Türken eiskalt genutzt. Semih kam gegen zwei Abwehrspieler zum Schuß und traf direkt in den Winkel zum 1:1.

Die Türken haben wie schon gegen Tschechien ein schon verloren geglaubtes Spiel gedreht und standen nun gegen Kroatien im Elfmeterschießen.

Modric trat als erster Spieler der Kroaten zum Elfmeter an und schoß knapp rechts am Tor vorbei. Wahrscheinlich war er noch ganz verwirrt aufgrund des Ausgleichs der Türken.

Der Türke Arda verwandelte mit Glück seinen Elfmeter und der anschließende Kroate ebenso. Semih verwandelte seinen Elfmeter ebenfalls sicher.

Als Dritter bei den Kroaten trat Rakitic an und er schoß wie Modric knapp am Tor vorbei. Hamit Altintop verwandelte hingegen seinen Elfmeter wieder sehr sicher.

Nun mussten die Kroaten jeden Elfmeter treffen und die Türken durften keinen Elfmeter mehr verwandeln. Doch schon der nächste Spieler der Kroaten vergab seinen Elfmeter als Rüstü, der Torwart der Türken, seinen Elfmeter hielt.

Der Endstand beträgt daher 3:1 für die Türkei und steht nun gegen Deutschland im Halbfinale der Euro 2008. Das Spiel findet nächsten Mittwoch statt. Wir sind alle gespannt.

 Antworten

   
Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha